Aktion: Waldrettungscamp 28.05. – 30.05.

Von Freitag 28. Mai 17:00 Uhr bis Sonntag 30. Mai 17:00 Uhr findet im Wald am Bahnhof Fischbach ein Waldrettungscamp statt, welches von den Klimaschützern des Klimacamps Nürnberg organisiert wird.

Es wird verschiedene Aktionen und natürlich ganz viele Informationen und Austausch geben! Unter anderem wird  am Sonntag um 15:00 Uhr eine Präsentation/Podiumsdiskussion abgehalten und die BV-Ortsgruppe Moorenbrunn wird ebenfalls dort sein, um über die Stromtrasse P53 zu informieren. Das Programm findet ihr ganz unten in den Bildern.

BITTE DENKT DARAN EINE MASKE ZU TRAGEN UND ACHTET AUF 1,5 METER ABSTAND ZUEINANDER!

Das Aktionsteam NeinZumWerk wird selbst zwei Aktionen vor Ort anbieten:

Kehrd wärd! Am Waldrettungscamp…
Das Aktionsteam von NeinzumWerk & der Bund Naturschutz haben für kommende Wochenende 28.05. – 30.05. eine Müllsammel-Aktion für Altenfurt, Fischbach & Moorenbrunn angemeldet. Müllsäcke, Greifzangen, Warnwesten & Handschuhe können am Waldcamp am Fischbacher-Bahnhof abgeholt & abgegeben werden. Wir freuen uns über alle Unterstützer*innen – Weil wir schützen, was wir lieben…
Den Müll entsorgt die Stadt Nürnberg – Sammelstelle ist ebenfalls am Waldcamp.

Entleihzeiten:

  • Freitag 17.00 – 19.00 Uhr
  • Samstag 10.00 – 19.00 Uhr
  • Sonntag 10.00 Uhr “Kehrd wärd Fischbach Ort & Wald” mit Manuela Brasche: Treffpunkt Fischbacher Kirchweihplatz. Für ausreichend Material bitte Anmeldung bei Manuela oder spontan kommen & selbst alles mitbringen.”

“Baumpaten im Waldrettungscamp
Wir suchen noch Baumpaten für den Reichswald! Alle Infos, Vorlagen und eine tolle Galerie der bisherigen Baumpaten findet ihr unter: https://nuernberg-stadt.bund-naturschutz.de/ice-werk... – viele Bäume sind noch auf der Suche nach Paten 😉
Ihr könnt Euer Schild am Stand im Waldcamp am Fischbach Bahnhof abgeben oder einfach selbst (bitte nur in der Aktionsfläche) aufhängen. Für Kurzentschlossene gibt es direkt am Stand schnelle Vorlagen zum Ausfüllen. Los geht es heute um 17.00 Uhr am Fischbach Bahnhof.
Kommt vorbei!”

Schreibe einen Kommentar